/, News/Neuer Qualifizierungs­abend: Geflüchtete mit Behinderung unterstützen und begleiten

Neuer Qualifizierungs­abend: Geflüchtete mit Behinderung unterstützen und begleiten

Das Projekt ZuFlucht Lebenshilfe der Lebenshilfe Hamburg unterstützt seit Anfang 2016 durch die Qualifizierung der in der Flüchtlingshilfe aktiven Ehrenamtlichen und Unterstützer, Geflüchtete mit Behinderung und ihre Familien. Ziel der Qualifikation ist es, engagierte BürgerInnen anzuleiten und zu befähigen, die von ihnen begleiteten Personen bei Bedarf an die zuständigen Stellen des in Deutschland bestehenden Hilfesystems zu verweisen und Betroffenen so bestmögliche gesundheitliche und soziale Versorgung zu vermitteln. Ehrenamtlich Aktive können aufgrund ihrer besonderen Nähe zu Geflüchteten Unterstützungsprozesse einleiten, begleiten, beschleunigen oder einfach nur richtige Tipps geben. Ca. 15% der geflüchteten Menschen in Deutschland haben eine Behinderung. Diese häufig nicht berücksichtigte, aber besonders schutzbedürftige Personengruppe, benötigt besondere Unterstützung und Begleitung, um auch wirklich bei uns anzukommen und ein Chance auf wahre Integration zu haben.

Am 11.10.2017 bieten wir erneut von 17:00 – 20.00 Uhr einen Qualifizierungsabend zu den Themen:

  • Was ist Behinderung und wie erkenne ich diese?
  • Die aktuelle Lebenssituation von Geflüchteten mit Behinderung in Hamburg
  • Interkulturelle Sensibilität in der Arbeit mit Geflüchteten mit Behinderung
  • Sozialrechtliche Ansprüche von Geflüchteten mit Behinderung
  • Unterstützungsmöglichkeiten für geflüchtete Menschen mit Behinderung

Anmeldung bis zum 02.10. und weitere Informationen per E-Mail oder telefonisch bei: Gesa Müller gesa.mueller@lhhh.de bzw. 040-68943319.

 

Von |2017-07-25T09:40:21+00:0014.07.2017|