/Gesa Müller

About Gesa Müller

Keine
So far Gesa Müller has created 36 blog entries.

Arabisch: ZuFlucht Lebenshilfe تسوفلوخت ليبنزهيلفة

مشروع "جمعية هامبورج للمساعدة فى الحياة" للاجئين ذوي الإعاقة، ووالديهم، وأقاربهم هدفنا هو دعم وتعزيز المشاركة المدنية للاجئين، وكذلك المشاركة المدنية في دعمهم وتقديم المساعدة لهم حتى يتمكن الأشخاص المتضررون وأسرهم من الحصول على أفضل رعاية صحية واجتماعية ممكنة في هذا البلد الأجنبي. ZuFlucht Lebenshilfe Lebenshilfe [...]

Von |2017-09-27T12:57:52+02:0023.08.2017|

Zuflucht Lebenshilfe

Ein Projekt der Lebenshilfe Hamburg für Geflüchtete mit Behinderung, ihre Eltern und Angehörigen. Unser Ziel ist es, bürgerschaftliches Engagement von und für Geflüchtete zu unterstützen und zu stärken, damit Betroffene und ihre Familien bestmögliche gesundheitliche und soziale Versorgung in diesem für sie fremden Land erfahren. ZuFlucht [...]

Von |2019-05-16T16:59:47+02:0023.08.2017|

Englisch: ZuFlucht Lebenshilfe

A Lebenshilfe Hamburg project for refugees with disabilities, their parents and relatives. Our aim is to support civic engagement by and for refugees so that the families affected by disabilities can get the best possible treatment and social support in this for them still foreign country. [...]

Von |2017-09-27T12:58:28+02:0023.08.2017|

Schutzkonzept

Schutzkonzept für Geflüchtete mit Behinderung Die Lebenshilfe Hamburg hat im November 2016 ein Schutzkonzept für Geflüchtete mit Behinderung verfasst und veröffentlicht. Das Schutzkonzept muss in allen Bereichen der Unterbringung und Versorgung von Geflüchteten mit Behinderung in der jeweiligen Einrichtung berücksichtigt werden. Schutz für besonders schutzbedürftige Menschen Mit einem Schutzkonzept soll Geflüchteten, die aufgrund besonderer [...]

Von |2017-09-27T12:52:28+02:0023.08.2017|

3. Forum Flüchtlingshilfe

Das Forum Flüchtlingshilfe lädt ein zum 3. offenen Forum: Wann: Freitag, 29. September 2017, ab 13.30 - ca. 20.00 Uhr Wo: Kampnagel-Fabrik, Winterhude Die Hamburger Flüchtlingshilfe übernimmt unverzichtbare Aufgaben für die Integration geflüchteter Menschen. Das Forum Flüchtlingshilfe hilft, das Engagement in Hamburg zu vernetzen und Aktivitäten gemeinsam weiterzuentwickeln. Am 29.09. laden wir alle Akteure und [...]

Von |2017-07-25T12:43:31+02:0025.07.2017|

Neuer Qualifizierungs­abend: Geflüchtete mit Behinderung unterstützen und begleiten

Das Projekt ZuFlucht Lebenshilfe der Lebenshilfe Hamburg unterstützt seit Anfang 2016 durch die Qualifizierung der in der Flüchtlingshilfe aktiven Ehrenamtlichen und Unterstützer, Geflüchtete mit Behinderung und ihre Familien. Ziel der Qualifikation ist es, engagierte BürgerInnen anzuleiten und zu befähigen, die von ihnen begleiteten Personen bei Bedarf an die zuständigen Stellen des in Deutschland bestehenden Hilfesystems [...]

Von |2017-07-25T09:40:21+02:0014.07.2017|

Inklusionstag des Sports für Familien beim ETV in Eimsbüttel

Der Eimsbütteler Turnverband bietet am Samstag, den 15. Juli 2017 einen inklusiven Sportnachmittag an. Eingeladen sind Familien und Angehörige mit Behinderung und geflüchtete Familien mit Angehörigen, die eine Behinderung haben. An dem Tag gibt es: Bewegungsparcour mit vielen verschiedenen Stationen und Hindernissen Spiele für die ganze Familie Judo und Handball Dazu Getränke, Obst und Kuchen [...]

Von |2017-07-10T11:33:36+02:0010.07.2017|

Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flücht­lings­unter­künf­ten erstellt

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und UNICEF haben „Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften“ herausgegeben. Die Neuauflage enthält auch Leitlinien zum Schutz von LSBTI* Geflüchteten und geflüchteten Menschen mit Behinderung, an deren Erarbeitung u.a. die Lebenshilfe Hamburg beteiligt war. Die Mindesstandards sollen insbesondere Kinder, Jugendliche, Frauen, LSBTI* Geflüchtete aber [...]

Von |2017-07-25T09:39:08+02:0021.06.2017|

FAQs zum Thema Flucht und Behinderung

Das Dialogforum Flucht und Behinderung hat einen Fragenkatalog zum Thema geflüchtete Menschen mit Behinderung in Hamburg erstellt. So soll eine erste Orientierung im Hilfesystem ermöglicht und wichtige Stellen benannt werden. Der Fragenkatalog ist hier abrufbar.

Von |2017-06-15T14:28:09+02:0015.06.2017|

Blinder Flüchtling Ahmad Ganjehsoughe erzählt von seinem Leben in Hamburg

Flüchtlinge, die nach Norddeutschland kommen, haben oft einen langen Leidensweg hinter sich. Bei Ahmad Ganjehsoughe hat das Schicksal besonders hart zugeschlagen, denn er ist auch noch blind und gehört damit zu den geschätzt 4.800 Geflüchteten, die durch ihre Behinderung eigentlich spezielle Hilfe benötigen. Doch Flüchtlinge mit Behinderung sind im System oft nicht vorgesehen. Ahmad [...]

Von |2017-07-27T16:08:41+02:0006.06.2017|