Neues Selbsthilfetreffen

Seit Sommer 2017 veranstalten wir regelmäßig Selbsthilfetreffen für geflüchtete Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen. Am Samstag, den 27. April 2019 gibt es erneut ein Treffen.

Wir treffen uns zum Frühstück und wollen mit den Teilnehmenden besprechen was Selbsthilfe ist, welche Angebote es in der Lebenshilfe Hamburg gibt und welche Ideen und Vorstellungen die Teilnehmenden zum Thema Selbsthilfe haben. Das neue Projekt Kultursensible Selbsthilfe der Lebenshilfe Hamburg unterstützt u.a. Menschen mit Flucht/Migrationserfahrung und Behinderung sowie ihre Angehörigen dabei Selbsthilfeangebote kennenzulernen und neue Gruppen zu gründen.

Menschen mit Flucht/Migrationserfahrung und Behinderung und ihre Angehörigen sind herzlich eingeladen zum Frühstück zu kommen. Alle dürfen etwas mitbringen. Damit wir besser planen können, bitten wir um kurze Anmeldung per E-Mail (zf@LHHH.de) oder Telefon (040 689 433 – 18).

Wann: Am Samstag den 27.04.2019 von 11 Uhr bis ca. 13 Uhr

Wo: In der Lebenshilfe Hamburg (Stresemannstraße 163, 2. Stock) bei der S-Bahn Holstenstraße.

Wer: Alle sind eingeladen. Wir sprechen Deutsch/English/ العربية / русский  / زبان فارسی

Es gibt Spiele für die Kinder.

Von |2019-04-01T14:16:31+00:0001.04.2019|